Diese Webseite verwendet Cookies,
um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bitte beachten Sie auch unsere Erklärung zum Datenschutz

Pastor Christian Brehme in den Ruhestand verabschiedet

Kalletal-Varenholz. Pastor Christian Brehme ist nach fünfjähriger Tätigkeit in der
'evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Varenholz und zuvor vielen Dienstjahren in


Schlangen jetzt feierlich in den Ruheestand verabschiedet worden. Zunächst gab es
beim Gottesdienst in der Schlosskirche Varenholz Dankesworte an den Geistlichen von
der Kirchenvorstandsvorsitzenden Vera Varlemann und Superintendent Dirk Hauptmeier.
Die Elogen wurden im Gemeindehaus später fortgesetzt, als unter anderem Vertreter
des Landeskirchenamtes sowie der Lebenshilfe des Seelsorgers Leistungen herausstellten.
Es gab Präsente zuhauf. Für den Heimat- und Verkehrsverein Varenholz-Stemmen
überreichte beispielsweise dessen Vorsitzender Michael Eggersmann einen Präsentkorb,
der ausschließlich heimische Produkte enthielt.

In den Reden wurden einige Seiten Brehmes sichtbar, die vielleicht so mancher noch nicht gewusst hat. Dass er beispielsweise zunächst ein Maschinenbaustudium absolviert hatte, ehe die Theologie ihn rief. Oder dass er bei einem Besuch der Varlemanns die Ruhe behielt, als plötzlich der Strom ausfiel, und er mit einer Taschenlampe den Weg zum Schaltkasten suchte.

Bild1 Frau Varlemann verabschiedet
Vera Varlemann beschied dem scheidenden Pfarrer,
dass er in der Gemeinde Fröhlichkeit verbreitet
und bei Sylt-Freizeiten auch Geselligkeiten gepflegt habe.
In der Schlosskirche habe er
dafür gesorgt, dass eine weiße Tischdecke den Altar schmücke.
Mit einigen Mitgliedern des Kirchenvorstandes
überreichte sie Christian Brehme mehrere Geschenke,
darunter ein Fotobuch von der Schlosskirche
mit Aufnahmen von Tore Diestelhorst
und Paul-Gerhard Prien (beide Bielefeld).
Der Blumenstrauß für Brehmes Gattin Elfriede
fehlte auch nicht.










Dirk Hauptmeier händigte die Verabschiedungsurkunde aus. Zuvor sagte er über Christian Brehme,
dass er seinen Beruf nicht als Job, sondern als Berufung verstanden habe. Weil Brehme die
Laufbahn vom Metaller zum Theologen gegangen sei, überreichte er ein Geschenk aus Metall,
das Brehme zusammenbaute, und an dem sich drei Kugeln bewegen. Hauptmeier betonte,
dass Brehme auch als Notfallseelsorger tätig und Friedensbeauftragter der Landeskirche  war.

In seiner letzten Predigt von der Varenholzer Kanzel sprach Brehme darüber, wie wichtig es sei,
furchtlos zu sein. Bei Ako Haarbeck habe er bereits als Jugendlicher eine Ausbildung im CVJM Lippe gemacht.
Furchtlosigkeit sei eine Gabe. Verletzendes solle man nicht zurückholen.

Es gab ein sehr schönes Programm im Varenholzer Gotteshaus.
Das bewährte Ensemble „Senzanome“ aus Bielefeld sang von der Orgelempore zwei Lieder
wieder hell und klar – ganz wunderbar! Der Frauenchor der Varenholzer Kirchengemeinde
'unter Leitung von Anke Jennrich schloss sich, gleichfalls wohlklingend, mit mehreren Liedern an.

Pastor Brehme wartetUnd dann hatte der Gottesdienst-vorbereitungskreis
einen großen Auftritt.
Unter Masken verborgen schritten seine Mitglieder
geheimnisvoll in die Kirche, stellten eine Garten-Ruhebank
für Christian Brehme auf und verteilten Handglocken.
Daraus ergab sich ein Glockenkonzert
zum „Danke“-Lied. Dabei kamen auch auf Christian
Brehme gemünzte Verse zum Vortrag,
die Jörg Peterding mittels eines Beamers zum
Mitsingen auf eine Kirchenwand zauberte.
Die „Maskierten“ erhielten für ihren
tollen Einfall denn auch ordentlich Applaus.










Im überfüllten Gemeindehaus trug nach dem Umzug nach dort der
Männergesangverein „Harmonie“ Varenholz-Stemmen unter Leitung von Wolfgang Mehnert mehrere Lieder vor.
Dabei rief das „Bohnenlied“ einige Schmunzler hervor. Im Refrain heißt es da:
„Nur, wo die Lipper wohnen, gibt`s Speck und dicke Bohnen.“
Dann aber hieß es: Ran ans Kuchenbüfett, das keine Wünsche offen ließ. 
                                                                                        Hans-Ulrich Krause

   

Tageslosung  

   
© Schlosskirche Varenholz